Vegetarischer Pilzburger

Rezept drucken
600 g Pilze (Champignons und Pfifferlinge oder andere
Pilze nach Wahl)
1 Gemüsezwiebel
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Chili
1 TL mittelscharfer Senf
50 g Sonnenblumenkerne,
trocken geröstet und grob
zerkleinert
1 EL gehackte Petersilie
2 Eier
2-3 EL Paniermehl
4 EL Hamburger-Sauce
4 EL Ketchup
4 Hamburger-Brötchen
Salatblätter, Käse, Gewürz-
gurken und Tomaten nach Geschmack
1. Die Champignons und die Pfifferlinge putzen und in kleine Würfel schneiden oder in der Küchenmaschine kleinhacken. Die Zwiebel schälen und etwa die Hälfte in Scheiben schneiden, die andere Hälfte in Würfel für die Pilzmasse. Den Knoblauch pellen und mit einer Knoblauchpresse pressen. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel mit den Pilzen und dem Knoblauch anbraten bis die Flüssigkeit verdampft ist. Anschließend die Pilzmasse in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

2. Jetzt Senf, geröstete und zerkleinerte Sonnenblumenkerne, Petersilie, Eier und 2 EL Paniermehl zugeben und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Es kann ruhig kräftig schmecken, denn beim Braten verliert die Masse etwas an Schärfe. Falls die Masse zu feucht ist, noch 1 EL Paniermehl zugeben.

3. Nun 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und mit angefeuchteten Händen Burger formen. Diese im Fett von beiden Seiten etwa 10-15 Minuten goldbraun braten.

4. Die Hamburger Brötchen aufschneiden und toasten. Mit den Zwiebelringen, Hamburger Sauce, Ketchup, Salat, Käse, Gurken und Tomaten nach Belieben belegen.

5. Guten Appetit!

Tipp:
Schmeckt Kindern sehr gut. Die Burger lassen sich auch gut vorbereiten, so dass die geformte Masse (z.B. auf einem Teller herrichten) nur noch in der Pfanne fertig gebraten werden muss. Für Kindergeburtstage geeignet!