Maultaschen mit Pilzfüllung

Rezept drucken
350 g Mehl
4 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
Chili
3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
300 g Pilze (Champignons
oder Steinpilze)
50 g gekochter Schinken
50 g Butter
1 EL Schnittlauch, geschnitten
1-2 Stück Frühlingszwiebeln
1. Aus dem Mehl, 3 Eier, 1 TL Salz und 2-3 EL kaltem Wasser einen elastischen Nudelteig herstellen. Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Pilze putzen und fein hacken. Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Schinken fein würfeln und die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden.

3. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel hineingeben und dünsten. Die Pilzwürfel hinzufügen, mit den Gewürzen kräftig abschmecken und den Knoblauch zugeben. Weiterbraten bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zuletzt die Schinkenwürfel untermischen und aus der Pfanne nehmen.

4. Das eine Ei trennen und die Pilzmischung mit dem Eigelb vermengen. Evtl. mit Paniermehl etwas abbinden und nochmals abschmecken.

5. Den Nudelteig in vier Portionen sehr dünn ausrollen (evtl. auf bemehlter Arbeitsfläche). Die Füllung mit etwas Abstand esslöffelweise auf einer Platte verteilen. Die Teigzwischenräume mit Eiweiß bestreichen, zweite Teigplatte darauflegen und zwischen den Füllungen gut andrücken. Quadrate ausscheiden oder ausrädeln. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Die Maultaschen in Salzwasser 10-15 Minuten siedend garen.

6. Die restlichen zwei Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, in der Butter goldgelb braten.

7. Die fertigen Maultaschen mit der Zwiebelbutter, Schnittlauch und Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Guten Appetit!