Mit Champignons gratiniertes Lammfilet und Rosmarinkartoffeln

Rezept drucken
500 g Lammfilet
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1-2 EL Olivenöl
300 g Champignons
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
20 g Butter
Rosmarin, Thymian
Salz, Pfeffer, Chili
1 EL gehackte Petersilie
1 EL Rotwein
2 Eier
2 EL Paniermehl oder geriebenes Weißbrot
Das Lammfilet mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Filets ca. 10 Minuten von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne heraus nehmen und in eine gefettete flache Form nebeneinander legen.

Die Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Champignons, Zwiebeln und Knoblauch ca. 5 Minuten dünsten. Mit dem Rotwein ablöschen und Petersilie, Rosmarin und Thymian zufügen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Abkühlen lassen.

Die Eier trennen. Das Eigelb und Paniermehl unter die Pilzmasse mischen. Das Eiweiß schlagen und unter die Pilzmasse heben. Anschließend die Masse auf den Filets verteilen und im Ofen bei starker Oberhitze etwa 10 Minuten überbacken.

Dazu passen Rosmarinkartoffeln, hergestellt aus gekochten kleinen Pellkartöffelchen, die in Olivenöl angebraten werden und mit gehacktem Rosmarin, Knoblauch, Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
Guten Appetit!

Tipp:
Das perfekte Ostergericht,
vollendet mit frischem Prinzessbohnengemüse