Ente mit Pilzfüllung

Rezept drucken
1 Ente (2-2,5 kg)

Für die Füllung:
100 g Bauchspeck, gewürfelt
400 g braune Champignons
1 rote Zwiebel
1 Zweig Thymian
1 Zehe Knoblauch
1 EL Petersilie, gehackt
2 EL Öl
Salz, Pfeffer
4 Scheiben Toastbrot
80 ml Milch
1 Ei

Bratengemüse:
100 g Karotten
100 g Sellerie
1 große Zwiebel
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
100 ml Weißwein
400 ml Entenfond
1-2 EL braune Soße oder Soßenbinder
1. Ente säubern, kalt abwaschen und restliche Stoppelfedern mit einer Pinzette entfernen. Aus den beiliegenden Innereien einen Fond herstellen. (in Wasser mit Karotten, Zwiebeln, Sellerie ansetzen)

2. Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit 80 Milliliter heißer Milch übergießen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und fein würfeln, die Zwiebel ebenso fein würfeln und den Knoblauch schälen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, gewürfelten Speck anbraten, Champignons und Zwiebel zufügen und den Knoblauch dazu pressen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Ca. 5 Minuten weiterbraten und dann vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Die Champignonmasse jetzt zum Toastbrot geben. Die Petersilie, das Ei, etwas Thymian abzupfen und alles dazu geben. Alles vermischen und kräftig würzen.

3. Die Ente am Kopfende mit Küchengarn verschließen. Die Innenseite mit Salz und Pfeffer würzen und die Füllung einfüllen. Wieder verschließen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. In einen großen Bratentopf die Ente auf die Brustseite hineinlegen , das grob gewürfelte Bratengemüse, Wein, Entenfond und Kräuter geben. Mit geschlossenem Deckel bei 160 Grad 1 Std. im Backofen garen. Evtl. Fond oder Wasser nachfüllen. Jetzt die Ente umdrehen und noch ca. 1-1,5 Std. garen, nach der Hälfte der Zeit den Deckel entfernen und evtl. die Hitze erhöhen, damit die Ente eine Kruste bekommt. Anschließend die gegarte Ente herausnehmen, das Gemüse abseihen und Sauce entfetten. Die Sauce mit Saucenbinder abbinden und mit Gewürzen abschmecken. Die Ente mit Rotkohl und Klößen servieren. Guten Appetit!