Für die Produktion von Speisepilzen braucht es Erfahrung und Gefühl. Zur Herstellung unseres Substrates, auf dem die Pilze wachsen, vertrauen wir auf die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter. Sie wissen genau, wie die einzelnen Komponenten miteinander zu mischen sind um ein optimales Wachstum zu ermöglichen. In Handarbeit werden unsere empfindlichen Produkte geerntet und verpackt. Mit viel Fingerspitzengefühl ernten und verpacken erfahrene Pflücker unser empfindliches Produkt.

Substratproduktion Wachstum der Pilze Handverlesene Ernte Verpackung Logistik

1. Substratproduktion

Ein hochwertiges Substrat ist die Grundlage für eine erfolgreiche Produktion hochwertiger Pilze. Aus den Rohstoffen Stroh, Pferdestroh, Hähnchenmist, Gips und Wasser wird, unter ständiger Kontrolle durch erfahrene Mitarbeiter, das sogenannte Pilzsubstrat gewonnen. Vom ersten Mischen der Rohstoffe bis zum fertigen Substrat vergehen dabei viereinhalb Wochen. Auf diesem Substrat wachsen später in den Kulturräumen die leckeren Pilze.

2. Wachstum der Pilze

Das bereits mit dem Pilzmycel durchwachsene Substrat wird zusammen mit einer torfartigen Deckerdeschicht in klimatisierte Kulturräume eingefüllt. Computergesteuerte Klima- und Bewässerungstechnik ermöglicht es hier, die jeweils optimalen Bedingungen für das Wachstum der Pilze zu schaffen. Nach circa 2 weiteren Wochen stehen die erst Pilze auf dem Beet und warten darauf geerntet und zubereitet zu werden.

3. Handverlesene Ernte

Zwei Wochen nach dem Befüllen der Kulturräume beginnt die anspruchsvolle Ernte der Pilze und dauert lediglich 2 bis 3 Wochen. Die Pilze reagieren sehr empfindlich auf Druck oder Erschütterungen. Daher ist die schonende Ernte komplette Handarbeit. Erfahrene Pflückerinnen sorgen für täglich frische Ware, sortiert nach Größe und Qualität und ernten direkt in die Verkaufsverpackung. So wird der Pilz nicht unnötig angefasst oder bewegt.

4. Verpackung

Die geerntete Ware wird nun zur Erhaltung der optimalen Frische sofort gekühlt und anschließend frisch verpackt. Die Pilze werden nie lange zwischengelagert, sondern sehr schnell verpackt und versandt. So erhält der Kunde ein extrem frisches und schmackhaftes Produkt. Oft liegen die Pilze bereits weniger als 24 Stunden nach Ernte in den Regalen der Händler. Erfahrene Mitarbeiter prüfen die Pilze - vor Versand an den Kunden - auf optimale Qualität und Verpackung.

5. Der Weg zum Kunden

Bereits kurze Zeit nach dem Verpacken machen sich die Pilze auf den Weg zum Kunden. Durch die Verteilung der Produktionsstandorte über ganz Deutschland befinden sich die Kühlhäuser zumeist in der Nähe der Lager unserer Kunden. Somit sind bei täglicher Belieferung möglichst kurze Wege und eine hohe Frische der Ware gegeben.