Unsere
Feinschmecker

Pfifferlinge

Der Pfifferling, auch Eierschwamm genannt, ist ein Waldpilz, der in der Zeit von Mitte Juni bis Mitte Oktober frisch angeboten wird. Er zeichnet sich aus durch seinen angenehmen, aprikosenähnlichen Geruch und den pfeffrigen Geschmack. Darüber hinaus ist er haltbar und eignet sich auch zum Einlegen.

Eigenschaften und mehr

Erfahren Sie mehr über unsere Pfifferlinge

Wie alle Speisepilze sind auch die feinen und aromatischen Pfifferlinge ein gesunder Genuss.

Frische Pfifferlinge sind sehr kalorienarm, 100g enthalten lediglich 11,5kcal. Erkennungsmerkmal ist der 3-7 cm breite, eigelbe, fleischige Hut, der im jungen Stadium einen gewölbten Rand, später einen welligbuchtigen Rand besitzt.

Unsere Feinschmecker

  • Einkauf: Pfifferlinge sollten leuchtend gelb sein. Wenn ihre Hutränder sich stark dunkel färben und die Oberfläche runzlig wirkt, sind sie ausgetrocknet und schmecken nicht mehr so gut.
  • Lagerung: Lassen Sie Pfifferlinge nicht zu lange lagern. Mehr als ein bis zwei Tage sollten sie nicht im Gemüsefach des Kühlschranks liegen.
  • Vorbereitung: Waschen tut dem Edelpilz nicht gut, denn Wasser macht ihn schwammig und geschmacklos. Putzen Sie darum Nadeln und anderen Schmutz von Pfifferlingen besser mit einem Pinsel oder einem Stück Küchenpapier sanft ab. Geht es bei sehr starken Verschmutzungen wirklich gar nicht ohne Waschen, dann halten Sie die Prozedur möglichst kurz und tupfen Sie die Pfifferlinge anschließend gut mit Küchenpapier trocken. Ansonsten genügt es, die Stielenden zu kappen und eventuell vorhandene feuchte Stellen zu entfernen.

Leckere Rezepte

für unsere Pfifferlinge

Vegetarischer Pilzburger